WWS/ VWS: Seminar: Rechnungsweseninformation und Performance-Messung

Veranstaltungszeiten

Seminar: Beginn: 18.10.2019 Freitag 09.15 - 12.45 Uhr
G22A-113

Dozenten

  • Prof. Dr. Barbara Schöndube-Pirchegger
  • Dr. Max-Frederik Neubert
  • Dominic Jamm, M.Sc.
  • Andrè Meseberg, M.Sc.

 

Kursbeschreibung

Die Studierenden erwerben Kenntnisse über die Ursache von Anreizproblemen, insbesondere Interessenkonflikte sowie asymmetrische Information und lernen wie Anreizprobleme analysiert und modelliert werden. Sie erlangen vertiefte Kenntnisse der Performancemessung und sind in der Lage eine Fragestellung eigenständig aufzuarbeiten, Ergebnisse in einer (digitalen) Präsentation zu veranschaulichen als auch frei vor einem Publikum vorzutragen. Die Teilnehmer werden befähigt eine Literaturrecherche durchzuführen und sich im Selbststudium eigenständig neues Wissen anzueignen.

Inhalt:

  • Spieltheoretische Grundlagen, Agency-Probleme
  • Asymmetrische Information und Interessenkonflikte
  • Trade-Off zwischen Anreizen und Risiko -Controllability und Informativeness
  • Performancemessung und Multitasking
  • Dynamische Anreizprobleme

 

Literaturhinweise

  • Laffont, J.-J.; Martimort, D. (2002). The Theory of Incentives: The Principal-Agent Model. Princeton University Press, Princeton and Oxford.
  • Gomez-Mejia, L.R.; Berrone, P.; Franco-Santos, M. (2016). Compensation and Organizational Performance: Theory, Research, and Practice. Taylor & Francis Ltd, London.
  • Wagenhofer, A.; Ewert, R. (2015). Externe Unternehmensrechnung. Springer Verlag, Berlin/Heidelberg
  • Theisen, M.R. (2013). Wissenschaftliches Arbeiten: Erfolgreich bei Bachelor- und Masterarbeit. Vahlen, München.

 

Leistungsnachweise

Seminararbeit, Präsentation und Beteiligung an der Diskussion

 

Anrechenbarkeit

  • Wirtschaftswissenschaftliches Seminar (WPF: BWL, IM)
  • Volkswirtschaftliches Seminar (WPF)

 

Unterlagen

Übersicht Termine
Kapitalübersicht
 
 
 

 

Letzte Änderung: 18.10.2019 - Ansprechpartner: Webmaster